ALLGEMEINES

Schon seit über 70 Jahren sind Frauen in unserer Kirchgemeinde tätig. An erster Stelle stand unser Leitgedanke zu helfen und steht bis heute. In den Krisenjahren wurde hauptsächlich unter Anleitung der Gemeinde¬helferinnen (heute: sozial-diakonische Mitarbeiterinnen) für bedürftige Familien genäht, geflickt und gestrickt. 1933 gründeten einige Frauen den GEMEINDEDIENST (damals: Diakonie). Mit einem monatlichen Beitrag von Fr. 1.-- konnten - und können noch heute - finanzielle Unterstützungen des Beratungs- und Sozialdienstes und die Förderung der Gemeindearbeit in Form von Vorträgen und Kursen ermöglicht werden.

 

Heute präsentiert sich das Tätigkeitsfeld recht vielseitig:

  • Im Café littéraire - am letzten Donnerstag im Monat - finden interessante Buchbesprechungen statt (im Kirchgemeindehaus Steigerhubel).
  • Die Frauen-Turngruppe erhält sich in der wöchentlichen Turnstunde ihre Fitness (Montag Vormittag in der Turnhalle der Primarschule Steigerhubel).
  • Die Webgruppe arbeitet auf drei Webstühlen, welche sich im Keller des Kirchgemeindehauses Steigerhubel befinden.
  • In der Kirche arbeitet die Arbeitsgruppe Veielihubel jeweils am 3. Mittwoch des Monats für den Verkaufsstand am Zibelemärit und für den Adventsverkauf.
  • Unter dem Patronat des Gemeindedienstes wirken in den Domicilen Lentulus und Steigerhubel Frauen in den Cafeterias.
  • Im Weiteren werden verschiedene Kurse organisiert, an denen Mitglieder des Gemeindedienstes zu einem günstigeren Preis teilnehmen können. Veranstaltungen und Kurse werden auf dieser Website oder im Sämann publiziert.

 

Damit wir unsere Tätigkeit fortsetzen können, brauchen wir neue Mitglieder, das heisst Frauen und Männer, die bereit sind, im Monat Fr. 1.-- zu spenden und die Ideen des GEMEINDEDIENSTES zu unterstützen.

Es würde uns freuen, Sie als neues Mitglied aufnehmen und begrüssen zu dürfen. Mit einem Jahresbeitrag von Fr. 12.-- gehören Sie zum GEMEINDEDIENST. Möchten Sie sogar in einer Gruppe mitwirken, wäre das besonders schön!